Programm

Anita Affentranger
10.02.2023 | Kantonsbibliothek Thurgau

AUSVERKAUFT - Peter Stamm: In einer dunkelblauen Stunde. Lesung und Gespräch

Moderation: Marianne Sax

Woher komme ich? Wohin gehe ich? Wo lauert die Liebe? Oder ist es dafür zu spät? Peter Stamm lässt in seinem jüngsten Roman keine der wichtigen Fragen des Lebens aus. Der Autor Richard Wechsler soll für einen Film porträtiert werden, aber er verweigert sich geradezu bockig. Er stösst das Filmteam vor den Kopf, doch die Leute geben nicht auf. Über Umwege, Geschichten, Träume und die Wirrungen der Zeit kommen sie Wechsler doch noch auf die Spur.

Kooperationspartner: Kantonsbibliothek

Erwachsene

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10

Luca Bricciotti
24.02.2023 | Bücherladen Marianne Sax

Franco Supino: Spurlos in Neapel. Lesung und Gespräch

Ein Herrenschneider als Ausrede: der Erzähler muss immer wieder nach Neapel reisen, denn so ein Massanzug verlangt drei Anproben. Doch davor und danach ist Zeit für die Spurensuche. Im Rione Esposito geht er auf die Suche nach den Spuren von Antonio "Nì" Esposito, 1990 auf die Welt gekommen, gestohlenes Migrantenkind aus Westafrika, aufgewachsen in einer Camorrafamilie, kriminelle Karriere, spurlos verschwunden. Schön und grausam ist die Stadt, sind die Schicksale ihrer Bewohner*innen, denen Franco Supino so unsentimental wie mitfühlend nachspürt.

Kooperationspartner: Bücherladen Marianne Sax

Erwachsene

19:30 - 21:00
Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10

05.03.2023 | Theaterwerkstatt Gleis 5

"Du wirst heillos Geduld haben müssen mit mir"

Liebesbriefe von und an Friedrich Glauser

Leidenschaftlich, verzweifelt, charmant, verschlagen, hoffend, frech und manchmal bodenlos ungerecht, zeugen Friedrich Glausers Briefe an die Frauen in seinem Leben von Liebe, von Freiheitsdrang, vom ständig Unsteten und vom Gefühl, dass manche Dinge so schwer zu sagen sind, dass man fast verzweifeln möchte. Lesung: Graziella Rossi und Helmut Vogel Musik: Markus Keller Textkonzept: Daniela Colombo Bildauswahl: Conny Kipfer

Kooperationspartner: Theaterwerkstatt Gleis 5

Erwachsene

11:00 - 13:00
Fr. 20 / Mitglieder und Studis Fr. 15

Dieter Kubli
17.03.2023 | Bücherladen Marianne Sax

Stephan Pörtner: Heimatlos oder das abenteuerliche Leben des Jakob Furrer von der Halde bei Wald

Generalversammlung des Vereins um 19 Uhr, Lesung und Gespräch um 20 - 20.45 Uhr, danach Apéro

Die Geschichte eines Wirtschaftsflüchtlings avant la lettre: Wir verwöhnten Schweizer*innen vergessen gerne, wie bitter die Armut vor 150 Jahren war und wie eingeengt, hoffnungslos und oft kurz das Leben einfacher Leute. Stephan Pörtner schafft mit Jakob Furrer eine Romanfigur, die ihre Träume, den ganzen Ehrgeiz und viele Hoffnungen auf Amerika setzt, um der Tristesse im Herkunftsland zu entgehen.

Erwachsene

19:00 - 21:30
Eintritt: Fr. 15, Studis: Fr. 10, Mitglieder: Frei

Andreas Reiberg
22.03.2023 | Kantonsbibliothek Thurgau

Judith Hermann: Wir hätten uns alles gesagt. Lesung und Gespräch

Moderation: Luzia Stettler

Judith Hermann spricht über ihr Schreiben und ihr Leben, über das, was Schreiben und Leben zusammenhält und miteinander verbindet. Wahrheit, Erfindung und Geheimnis – Wo beginnt eine Geschichte und wo hört sie auf? Wie verlässlich ist unsere Erinnerung, wie nah sind unsere Träume an der Wirklichkeit?

Kooperationspartner: Kantonsbibliothek

Erwachsene

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10

Laura Stevens
20.04.2023 | Bücherladen Marianne Sax

Sarah Elena Müller: Bild ohne Mädchen

Moderation: Nadia Guddelmoni

Die Eltern sind überfordert mit dem Mädchen, das sein Bett nässt und kaum spricht. Der Vater ist Biologe und wendet sich lieber bedrohten Tierarten zu. Die Mutter bildhauert und ist mit ihrer Kunst beschäftigt. Ein Heiler soll helfen. Durch dieses Kabinett der Hilf- und Sprachlosigkeit nähert sich Sarah Elena Müller dem Trauma einer Familie, die weder den Engel noch die Gefährdung zu sehen imstande ist. Sarah Elena Müller, geboren 1990, arbeitet multimedial in Literatur, Musik, Virtual Reality, Hörspiel und Theater. Sie tritt im Mundart Pop Duo «Cruise Ship Misery» als Ghostwriterin und Musikerin auf und leitet das Virtual Reality Projekt «Meine Sprache und ich» – eine Annäherung an Ilse Aichingers Sprachkritik. 2019 erschien ihr Szenenband «Culturestress – Endziit isch immer scho inbegriffe» beim Verlag Der gesunde Menschenversand. 2015 erschien die Erzählung «Fucking God» beim Verlag Büro für Problem. Als Mitbegründerin des Kollektivs RAUF ­engagiert sie sich für die Anliegen feministischer Autor*innen in der Schweiz. Ihre Arbeit wird ab und an mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet.

Kooperationspartner: Bücherladen Marianne Sax

Erwachsene

19:30 - 21:00
Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10

Lukas Lienhard
03.05.2023 | Kantonsbibliothek Thurgau

Sasha Filipenko: Kremulator

Moderation und Übersetzung aus dem Russischen: Tomáš Glanc / Lesung der deutschen Texte: Anya Schutzbach

Pjotr Nesterenko ist mit dem Tod auf vertrautem Fuß. Als Direktor des Moskauer Krematoriums in der Stalin-Zeit hat er sie alle eingeäschert: die Abweichler, die angeblichen Spione und die einstigen Revolutionshelden, die den Säuberungen zum Opfer fallen. Er jedoch, davon ist er überzeugt, kann gar nicht sterben. So oft ist er dem Tod schon knapp entronnen. Bis der Tag seiner eigenen Verhaftung kommt. Wird er auch diesmal den Hals aus der Schlinge ziehen? Sasha Filipenko, geboren 1984 in Minsk, ist ein belarussischer Schriftsteller, der auf Russisch schreibt. Nach einer abgebrochenen klassischen Musikausbildung studierte er Literatur in St. Petersburg und arbeitete als Journalist, Drehbuchautor, Gag-Schreiber für eine Satireshow und als Fernsehmoderator. Sasha Filipenko musste mit seiner Familie Russland verlassen und lebt in der Schweiz.

Kooperationspartner: Kantonsbibliothek

Erwachsene

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10

G2 Baraniak
11.05.2023 | Bücherladen Marianne Sax

Nino Haratischwili: Das mangelnde Licht

Moderation: Luzia Stettler. Zur Zeit steht der Ort der Veranstaltung nicht fest, Reservationen sind aber schon möglich.

In ihrem neuen Roman rollt Nino Haratischwili die Geschichte Georgiens auf: Die stürmische Dina, die sensible Keto, die kluge Ira und Nene, die Romantikerin, erleben den Kampf um Unabhängigkeit und Demokratie in ihrer Heimat und versuchen gleichzeitig, sich aus den Fesseln ihrer sowjetisch-patriarchalen Herkunft zu befreien. Sie erreichen viel und zahlen einen hohen Preis, doch ihre Freundschaft trägt sie durch die Jahrzehnte.

Erwachsene

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 20, Mitglieder und Studis: Fr. 15

Rafaela Proell
26.05.2023 | Kantonsbibliothek Thurgau

Robert Menasse: Die Erweiterung. Lesung und Gespräch.

Moderation: Esther Schneider

Robert Menasse schafft es in seinem zweiten Europa-Roman nach "Die Hauptstadt" wieder, uns für die Brüsseler Bürokratie zu begeistern! Keine Angst. Wir schnuppern auch andere Luft als die der EU-Zentrale, die Locations sind Wien, Tirana (da wollen wir nach der Lektüre des Buches sofort hin), Bari - und ständig geistert Skanderbegs Helm in XS und L zwischen den Destinationen umher. Und schliesslich trifft sich die ganze Belegschaft des Romans auf einem Kreuzfahrtschiff, die (wen wundert's) SS Skanderbeg.

Kooperationspartner: Kantonsbibliothek

Erwachsene

19:30 - 21:00
Eintritt: Fr. 15, Mitglieder und Studis: Fr. 10

Verein

Wir veranstalten Lesungen und Gespräche über Bücher im Raum Frauenfeld. Im Fokus stehen Gegenwartsliteratur, Romane, Sach- und Kinderbücher.

Unsere Lesungen werden an bestehenden Veranstaltungsorten durchgeführt, insbesondere in der Kantonsbibliothek Frauenfeld, im Bücherladen Marianne Sax und im Kunstmuseum Thurgau. Es finden jährlich 15 bis 20 Veranstaltungen statt.

Der Lesefeld-Vorstand v.l.n.r.: Cornelia Mechler, Claudia Hefti, Lukas Hefti, Christina Thalmann, Marianne Sax

Mitglied werden

Liegt auch Ihnen eine lebendige Literaturszene am Herzen?

Als Vereinsmitglied unterstützen Sie unsere Idee und profitieren von einem vergünstigten Eintritt an den Lesungen.

Wir freuen uns, wenn Sie beim Verein Lesefeld Mitglied werden. Nach Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen die Rechnung für den Jahresbeitrag von Fr. 50 sowie die Vereinsunterlagen.

Auch Spenden nehmen wir gerne entgegen (IBAN CH63 0078 4297 2058 7200 1 TKB Frauenfeld).

Verein Lesefeld

Zürcherstrasse 183
8500 Frauenfeld
mail@lesefeld.ch

IBAN CH63 0078 4297 2058 7200 1
TKB Frauenfeld

Unterstützt von:



UBS Kulturstiftung

Newsletter-Anmeldung